Archiv Fachartikel

Wissen und Erfahrungen rund um unsere Themen

In-Memory Computing und der Wunsch nach Realtime-Datenverarbeitung in Höchstgeschwindigkeit

Autor: Markus Nicklas

Quelle: NEWS 01/2013

 

Innerhalb der Business-Intelligence-Community scheint sich derzeit alles um das Thema High Performance und Realtime zu drehen. Gerne und sehr häufig wird auch eine Verbindung zum Trendthema Big Data hergestellt: In Kombination ergibt sich also der Wunsch, bisher nie da gewesene Datenvolumina in bisher nicht erreichter (Echt-)Zeit analysieren zu können. Kein Hersteller erlaubt es sich, diesen Wunsch nicht in Form einer Produktkombination aus dem eigenen Portfolio bedienen zu können. Kern der angebotenen Lösungen sind herstellerübergreifend In-Memory-Datenbanken (IMDB). Eine besonders hohe Marktwahrnehmung genießt in diesem Umfeld aktuell SAP HANA. Viele assoziieren die Technologie direkt mit diesem Produkt, das 2012 den angesehenen deutschen Innovationspreis gewonnen hat. Weniger bekannt ist, dass die In-Memory-Datenbanktechnologie bereits 1984 beschrieben und auch in Form erster Produktprototypen realisiert wurde. Willkommen zurück in der Zukunft.

...


Artikel lesen

Sicherstellung der Nachhaltigkeit von Immobilienfinanzierungen in Niedrigzinszeiten

Autor: Thomas Heidler

Quelle: NEWS 01/2013

 

Das aktuelle niedrige Zinsniveau für Immobiliendarlehen ist beispiellos in der Geschichte der Bundesrepublik. Dieser Umstand und die geringe Rendite vieler alternativer Geldanlagen haben dazu geführt, dass Investitionen in Immobilien deutlich zugenommen haben. Diese Entwicklung lässt sich an den gestiegenen Immobilienpreisen insbesondere in attraktiven Lagen ablesen.  Inzwischen fühlen sich einige Experten veranlasst, vor einer möglichen Immobilienblase zu warnen.

...


Artikel lesen

Der Praxistest - Ermittlung von Kundenpräferenz für höhere Vertriebserfolge im Gewerbekundenvertrieb

Autor: Oliver Holdn (früher Kreissparkasse Esslingen-Nürtingen), Andreas Mach, Thomas Schmidt

Quelle: NEWS 01/2013

 

Wie können Sparkassen ihren Vertrieb im Segment der Gewerbekunden durch den Einsatz statistischer Modelle optimieren? Um diese Frage drehte sich das gemeinsame Projekt der Kreissparkasse Esslingen-Nürtingen mit msgGillardon, das wir in der letzten Ausgabe der NEWS im Dezember 2012 vorgestellt haben. Im zweiten Teil des Artikels „Alles andere als Glücksspiel“ berichten wir über den erfolgreichen Praxistest von Kundenaffi nitätsscores in der Vertriebssteuerung des Gewerbekundenvertriebs mit dem Produkt Kreditkarte. Das Ergebnis: Die
Kreissparkasse steigerte ihre Abschlussquote um 30 Prozent.

...


Artikel lesen

Konzeption eines Datenqualitätmanagements für ETL-Prozesse

Autor: Paul Grünbein, Christoph Prellwitz

Quelle: NEWS 01/2013

 

Seit Jahren genießt das Thema Datenqualität in IT-Abteilungen sowie auf Managementebene steigende Aufmerksamkeit. Dennoch befinden sich Instrumente zur Kontrolle und Sicherstellung der Datenqualität noch immer im Entwicklungsstadium − noch längst sind nicht alle Potenziale ausgeschöpft. Dabei ist eine intensive Auseinandersetzung mit dem Thema längst überfällig.
Reformen wie Basel III befinden sich in der Umsetzung. Vielen Instituten ist schon klar geworden, dass Datenqualitätsprobleme unter anderem eine zu geringe Eigenkapitalunterlegung zur Folge haben können.

...


Artikel lesen

In Balance: Ökonomische Ziele und Regulatorik ins Gleichgewicht bringen

Autor: Georg Müller

Quelle: NEWS 01/2013

 

Die Unternehmenssteuerung von Banken erlebt seit der Finanzmarktkrise eine ungeheure aufsichtsrechtliche Dynamik. Die Verabschiedung der finalen Regelungstexte zur Umsetzung von Basel III in der EU steht unmittelbar bevor, das Inkrafttreten der neuen Regeln zum 1. Januar 2014 gilt als sicher. Gleichzeitig besteht bei vielen Themen weiterer Konkretisierungsbedarf durch die EBA. Deren Standards begründen weiteren Umsetzungsbedarf in den Folgejahren.

...


Artikel lesen

ANSPRECHPARTNER

Andrea Späth

Leiterin Marketing

+49 (0) 7252 / 9350 - 222

SUCHE

Sparkassen-Finanzgruppe

Unsere Lösungen für Sie

mehr erfahren