Archiv Fachartikel

Wissen und Erfahrungen rund um unsere Themen

In Balance: Ökonomische Ziele und Regulatorik ins Gleichgewicht bringen

Autor: Georg Müller

Quelle: NEWS 01/2013

 

Die Unternehmenssteuerung von Banken erlebt seit der Finanzmarktkrise eine ungeheure aufsichtsrechtliche Dynamik. Die Verabschiedung der finalen Regelungstexte zur Umsetzung von Basel III in der EU steht unmittelbar bevor, das Inkrafttreten der neuen Regeln zum 1. Januar 2014 gilt als sicher. Gleichzeitig besteht bei vielen Themen weiterer Konkretisierungsbedarf durch die EBA. Deren Standards begründen weiteren Umsetzungsbedarf in den Folgejahren.

...


Artikel lesen

Chance zur strategischen Neuausrichtung

Autoren: Konrad Wimmer, Thomas Schmidt, Magnus Gunther, Georg Müller

Quelle: diebank 12/2012

 

Die zunehmenden aufsichtsrechtlichen Anforderungen stellen Banken und Sparkassen vor immer neue Herausforderungen. Insbesondere gilt es, in den folgenden Jahren die Geschäftsaktivitäten auf die geänderten Eigenkapital- und Liquiditätsvorschriften auszurichten. Die Institute müssen die Frage beantworten, welche Anpassungen in den Kunden- und Kreditportfolien strategisch und vertrieblich notwendig sind, um sich nachhaltig vom Wettbewerb abheben zu können.

...


Artikel lesen

MaRisk: CEBS Guidelines on Liquidity Cost Benefit Allociation

Autor: Prof. Dr. Konrad Wimmer

Quelle: FLF 6/2012

 

Die deutsche Bankenaufsicht hat am 26. April dieses Jahres einen Entwurf zur erneuten Überarbeitung der Mindeststandanforderungen an das Risikomanagement (MaRisk) zur Konsultation gestellt. Dieser konkretisiert die inhaltlichen Anforderungen an ein Liquiditätspreissystem erheblich. Die Kreditinstitute stehen damit in diesem Jahr, das ohnehin stark von der Umsetzung anderer regulatorischen Anforderungen geprägt ist, vor weiteren organisatorischen Herausforderungen. Die Branche hat den Entwurf stark kritisiert.

...


Artikel lesen

MaRisk - Deutliche Konsequenzen

Autor: Prof. Dr. Konrad Wimmer

Quelle: BI 12/2012

 

Die vierte MaRisk-Novele fordert die Einrichtung eines Liquiditätstransferpreissystems für alle Banken und Sparkassen. Demnach sind künftig Liquiditätskosten oder der Liquiditätsnutzen sowie Liquiditätsrisiken verursachungsgerecht bei der Steuerung und der Kalkulation von Geschäftsaktivitäten zu berücksichtigen. Der folgende Artikel ist als ein persönlicher Beitrag zur Fachdiskussion zu verstehen und spiegelt nicht den Meinungsstand in der genossenschaftlichen FinanzGruppe wider.

...


Artikel lesen

Studie: Genossenschaftsbanken sollten sich zum betriebswirtschaftlichen Berater weiterentwickeln

Autoren: Magnus Gunther, Thomas Schmidt

Quelle: BI 1/2012

 

Im Firmenkundengeschäft können sich die Volksbanken und Raiffeisenbanken noch stärker als betriebswirtschaftlicher Berater auf Augenhöhe positionieren, um die Kundenbindung weiter zu festigen. Voraussetzung dafür: Die Institute fokussieren ihr Leistungsportfolio zielgerichteter auf die Angebote, die auch für die Unternehmen im Mittelpunkt stehen. Die Studie „banking insight“ des Handelsblatts und der Unternehmensberatung msgGillardon zeigt hier Lösungswege.

...


Artikel lesen

ANSPRECHPARTNER

Andrea Späth

Leiterin Marketing

+49 (0) 7252 / 9350 - 222

SUCHE

Sparkassen-Finanzgruppe

Unsere Lösungen für Sie

mehr erfahren