News

Aktuelle Informationen aus unserem Haus

Rückblick: Vertreter der Sparda-Gruppe diskutieren über aktuelle Software- und Planungsthemen

Am 9. November 2016 trafen sich Vertreter aus der Sparda-Gruppe aus ganz Deutschland in Frankfurt am Main zum jährlichen Sparda-Anwendertreffen. Im Fokus der Veranstaltung standen aktuelle Themen, die sowohl für Softwareanwender als auch für verantwortliche Abteilungs- / Bereichsleiter interessant waren.

Bereits am Vorabend traf sich ein Großteil der Teilnehmer und Referenten zum gemeinsamen Eisstockschießen. Unter der Anleitung von Bundesligaspielern begab sich die Gruppe aufs Eis und hatte viel Spaß während eines kleinen Turniers und dem anschließendem gemeinsamen Essen.

  

Das Anwendertreffen wurde durch den Kundenverantwortlichen Vertriebsmitarbeiter Bernd Gerdes (msgGillardon) eröffnet. Im Anschluss stellte sich der Geschäftsbereichsleiter Produkte Johannes Willkomm den Teilnehmern vor und informierte sie über aktuelle produktrelevante Vorhaben. Ihm folgte Thomas Bieth (msgGillardon), der das Plenum über den "Status der aktuellen Umsetzungsthemen" informierte.

Im Anschluss stellte Uwe Rosengardt (msgGillardon) die "Drei-Jahres-Planung der Anwendungslandschaft THINC" sowohl aus strategischer, periodischer als auch wertorientierter Sicht dar, erläuterte die fachlichen und technischen Weiterentwicklungen und zeigte auf, dass in der Drei-Jahres-Planungsrunde 2016 zahlreiche Anforderungen der Sparda-Gruppe berücksichtigt wurden. "Nehmen Sie die Kundenrolle aktiv wahr und bringen Sie sich über die Drei-Jahresplanung mit Ihren Anforderungen aktiv in die msgGillardon-Produktplanung ein", rief der Referent die Teilnehmer auf. Darüber hinaus diskutierten die Teilnehmer des Anwendertreffens über folgende aktuelle Software- und Planungsthemen:

  • Umsetzung des Zinsrisikos im Anlagebuch | IRRBB mit THINC, Rainer Alfes (msgGillardon)
  • Ausblick auf die Neuerungen im THINC-Release 17 | Ergebnisvorschaurechnung (EVR), neues Optionspreismodell, Planungsassistent, Dennis Bayer und Jelena Vojkovic (beide msgGillardon)
  • Rollout THINC Release 17 | Projektplanung und Umsetzungsbegleitung, Christoph Morzeck (msgGillardon)

Auch die Pausen wurde von den Teilnehmern zu weiteren Diskussionen und zum bilateralen Austausch rege genutzt.
Am Ende des Konferenztages äußerten sich die Teilnehmer durchweg positiv zum Themenmix der Agenda, den Diskussionen zu aktuellen fachlichen Themen und der, dank vieler regelmäßiger Teilnehmer, lockeren und vertrauten Atmosphäre des Anwendertreffens.

 

Das msgGillardon-Kundenmagazin NEWS 03/2016 ist erschienen

In der aktuellen Ausgabe unseres Kundenmagazins beobachten wir aufmerksam die aktuelle aufsichtsrechtliche Entwicklung, hinterfragen das Thema Risikokultur in Banken, informieren über Collateral Management und vieles mehr.

 

zur NEWS 03/2016

 

Digitalisierung in Banken - die aktuelle Studie von msgGillardon und Handelsblatt erscheint im Februar 2017

Mit einer Studie zum Thema Digitalisierung in Banken setzen msgGillardon und Handelsblatt die Studienreihe banking insight mit einem herausfordernden Branchenthema fort.

Für die Studie wurden 246 Fach- und Führungskräfte aus deutschen Kreditinstituten zum Stand der Digitalisierung in ihrem Institut und zu ihrer persönlichen Meinung zu diesem Thema befragt.

Die Antworten zeigen, dass Bankmitarbeiter in der Digitalisierung durchaus etwas bewegen möchten – ihnen aber mit den eher abwartenden Strategien ihrer Topentscheider oft die Hände gebunden sind. Das ist allerdings nicht die einzige Hürde, die das Handelsblatt und msgGillardon in ihrer "banking insight"-Studie identifizieren. Es hakt vor allem an der nötigen IT und am digitalen Know-how.

Die Studie zeigt, wie Banken auf diese Herausforderungen reagieren und gibt Antworten auf viele weitere Fragestellungen rund um das Thema Digitalisierung in Banken.

Die aktuelle Studie "Digitalisierung in Banken" erscheint im Februar 2017 und kann bereits vorbestellt werden.

 

Studie vorbestellen!

ANSPRECHPARTNER

Holger Suerken

Leiter Marketing

+49 (0) 7252 / 9350 - 239

SUCHE

Sparkassen-Finanzgruppe

Unsere Lösungen für Sie

mehr erfahren